Bildungszentrum Weinheim in 3D

 

Was genau macht eigentlich ein*e Werkzeugmechaniker*in, welche Voraussetzungen benötige ich für ein duales BWL-Studium und wie könnte mein zukünftiger Arbeitsalltag bei der Freudenberg Group aussehen? Auf dem Weg ins Berufsleben ploppen in der Regel viele Fragen auf, die sich normalerweise bei Ausbildungsmessen oder einem Tag der offenen Tür beantworten lassen.

Um den Informationsbedarf von Schüler*innen auch unter Pandemie-Bedingungen zu stillen, müssen in diesem Jahr neue Wege her, um das Interesse junger Talente für eine Ausbildung oder ein Studium bei der Freudenberg Group zu begeistern! Am besten Coronakonform, sicher und digital. So entstand die Idee, die Neugier auf den zukünftigen Arbeitsplatz mit Hilfe eines virtuellen Rundgangs zu stillen und so einen digitalen Zugang zur Arbeitswelt bei Freudenberg zu schaffen.

Um ein möglichst vollständiges Abbild der Realität zu schaffen, wurde mit Hilfe modernster Kameratechnologie ein digitaler Zwilling des Bildungszentrums in Weinheim geschaffen. Dafür fertigte die Hamburger VR-Agentur omnia360 GmbH in acht Stunden über 300 Panorama-Aufnahmen mit einer Auflösung von je 134,2 MP an und erfasste gleichzeitig die 3D-Daten der Gebäude mit einem Infrarotsensor und einer Messgenauigkeit von 99%.

Aus diesen Daten ließ sich anschließend die virtuelle Tour erstellen: Dafür wurden die Panorama-Aufnahmen so miteinander verknüpft, dass bei den Nutzerinnen und Nutzern ein möglichst vollständiges Raumgefühl entsteht. Beim virtuellen Besuch in das Bildungszentrum lernen die virtuellen Besucher nicht nur das Unternehmen, sondern auch ihre zukünftigen Kolleginnen und Kollegen kennen, die über klickbare Infopunkte das Ausbildungsangebot bei Freudenberg vorstellen. 

Einen besonderen Hingucker bietet der Klick auf das Dollhouse-Symbol unten links, der das Bildungszentrum als maßstabsgetreues 3D-Modell zeigt und den vollen Überblick über die Räume bietet. 

Hier gehts zur 3D Tour

Teilen auf: